Der Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) klärt mit Wartezimmer-Plakaten über die wesentlichen Grundzüge der Homöopathie auf. Ein Grund: die Deutungshoheit über die Homöopathie Hahnemanns im öffentlichen Raum wieder zurückzugewinnen. Der Verband möchte gemeinsam mit dem Bundesverband Patienten für Homöopathie (BPH) mehr als bisher Patientinnen und Patienten in die öffentliche Diskussion um die Homöopathie einbeziehen und ihre eigenen Erfahrungen und Beobachtungen auf der neuen Webseite des BPH veröffentlichen.

Es werden drei verschiedene Plakat-Motive angeboten, die herausgestellten Themen sind identisch. Ebenfalls die Aussage:

Für Therapiefreiheit und Vielfalt in der Medizin

 WIRKSAM

Das erleben Patientinnen und Patienten regelmäßig.
Das ist wissenschaftlich erwiesen.
Das gilt auch für Haus- und Nutztiere.

INDIVIDUELL

Wir berücksichtigen sowohl Ihre Befunde als auch Ihr Befinden.
Wir wägen genau ab, was Homöopathie im Einzelfall kann.
Wir arbeiten integrativ mit anderen Therapierichtungen zusammen.

NACHHALTIG

Wir schonen Ressourcen bereits bei der Herstellung der Arzneien.
Wir brauchen keine Tierversuche.Wir vermeiden Schadstoffbelastung von Gewässern und Umwelt.

SICHER

Wir sind wissenschaftlich ausgebildet.
Wir verfügen über reiche klinische Erfahrung.
Wir wissen, was zu tun ist, wenn Homöopathie nicht ausreicht.

ÖKONOMISCH

Die homöopathische Behandlung ist preiswert.
Die homöopathischen Arzneien sind günstig.
Homöopathie verbessert Ihre Gesundheit und spart Kosten langfristig.

Die A 2 Plakate können per Mail in der DZVhÄ Geschäftsstelle kostenlos bestellt werden, gerne auch für mehre Praxen zusammen und für die Apotheke in der Nachbarschaft.