Veranstaltungskalender

„Es ist eine Tatsache, dass Homöopathie vielen Menschen hilft. Wichtig ist, dass es jemand macht, der weiß, wann sie nicht mehr helfen und dann auf normale schulmedizinische Verfahren umsteigen kann. Ich sehe die Homöopathie als eine komplementäre Medizin. In Verbindung mit guter medizinischer Ausbildung macht das Sinn.“

Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer (BÄK)

Online-Arbeitskreis für Studierende

25. Oktober 2023 - 27. März 2024

Wintersemester 2023/2024: Online-Arbeitskreis Homöopathie

Liebe Studierende und Homöopathie-Interessierte,

seid ihr auf der Suche nach Gleichgesinnten und möchtet euch stärker mit der Homöopathie auseinandersetzen?

Wir haben folgendes Angebot für euch: Unter dem Titel

Einstieg in die Homöopathie – eine kritische Auseinandersetzung

wollen wir mit euch auch im kommenden Wintersemester 2023/2024 jeden letzten Mittwoch im Monat einen Online-Arbeitskreis rund um homöopathische Praxis, klinische Homöopathie und Evidenzgrundlagen gestalten.

Dabei sollen die Themen hauptsächlich durch die Teilnehmer:innen selber erarbeitet werden. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit erfahrene Kolleg:innen zu professionellen Referaten/Vorträgen einzuladen.

Termine:

Jeder letzter Mittwoch im Monat  | Start 25.10.2023 | 18.00-19.30 Uhr | Zoom

Ein (neuer) Einstieg ist jederzeit möglich. Anmeldung siehe unten.

Die Ideen für die Termine sind: Materia Medica bestimmter Organsysteme oder Symptomenkomplexe und/oder Wiederholung von Kapiteln aus dem Basiswissen Homöopathie. Eigene Fälle, Fragen oder Themen können jederzeit eingebracht werden.

Weitere Themenvorschläge: Materia Medica, kritische Beleuchtung der (eigenen) Ergebnisse, Forschung zur Homöopathie, Pädiatrie in der Klinik, Traumamittel, Grundlagen der Verlaufsbeurteilung, Homöopathie rund um die OP (incl. Meta-Analyse), Harnwegsinfekte, Gastroenteritiden (incl. Metaanalyse), Otitis media (incl. Datenlage), Erarbeiten von DD-Tabellen

Je nach Kenntnisstand und Interessen möchten wir die Themen teilnehmerorientiert gemeinsam mit euch festlegen.

Ort: Online via Zoom

Leitung: Dr. med. Sigrid Kruse

Zur Anmeldung schicke bitte der DZVhÄ-Geschäftsstelle eine E-Mail mit dem Stichwort „online-Arbeitskreis“ und Deinen Angaben – Name, Universität und E-Mailadresse – an geschaeftsstelle@dzvhae.de. Wir bestätigen die Anmeldung und verschicken die notwendigen Zugangsdaten zur Zoom-Veranstaltung rechtzeitig.

Für Fragen, Ideen und Anregungen sind wir ebenfalls unter dieser E-Mail-Adresse direkt für euch erreichbar.

 

Foto: iStock | fizkes

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Veranstaltungsseite www.dzvhae.de/einfuehrunghom.

Zoom Forum Homöopathie

23. April 2024/19:30 - 21:00

Forum Homöopathie

NUR FÜR MITGLIEDER DES DZVhÄ

Als offenes Format für alle DZVhÄ-Mitglieder kann im Forum Homöopathie konstruktiv miteinander diskutiert, Ideen können eingebracht und Kritik kann ausgetauscht werden – kurz: Hier können DZVhÄ-Mitglieder miteinander ins Gespräch kommen.

Das Forum ist kostenfrei und jedes DZVhÄ-Mitglied ist herzlich willkommen! Sie erhalten rechtzeitig vom DZVhÄ eine Einladungsmail. Es werden keine Diplom- oder Fortbildungspunkte vergeben.

Die kommenden Termine:

  • Im Januar bereits stattgefunden: 16.01.2024, Prof. Dr. Michael Keusgen | Bedenkliche Arzneistoffe im (Trink-)Wasser, One-Health-Initiative und die Homöopathie
  • April: 23.04.2024, Dr. Michael Schreiber über Sinusitis & Allergien, Prof. Dr. h.c. Norbert Jütte über Nocebo. Wichtiger Hinweis: Dieser Termin ist ein zusammengelegtes Format aus Forum Homöopathie und DACH-Zoom. Der Eintritt kostet daher 50 €, akkreditiert mit 3 Diplom-Punkten, 3 LÄK-Fortbildungspunkte werden beantragt.) 
  • Juni: 18.06.2024
  • November: 26.11.2024

Uhrzeit: 19:30-21:00 Uhr
Format: Zoom
Gebühren: kostenfrei
Fortbildungspunkte: keine
Anmeldung: Mitglieder erhalten eine Einladungsmail
Veranstalter: DZVhÄ
Teilnehmerkreis: DZVhÄ-Mitglieder

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unsere 172. Jahrestagung findet in der wunderschönen Inselstadt Lindau im Bodensee statt. Zusammen mit unseren Nachbarn aus Österreich und der Schweiz gestalten wir diesmal einen Dreiländer-Kongress.

2023 war das Kongressthema „Homöopathie am Beginn und Ende des Lebens“. Wir greifen dieses Thema auf, richten unseren Blick auf das „Dazwischen“ und werden sehen: es kann viel passieren, was homöopathischer Begleitung und Behandlung zugänglich ist.

Dazwischen: das bedeutet Umbrüche wie Pubertät, Klimakterium oder Krankheiten, bei denen konstitutionelle oder immunologische Schwächen zum Vorschein kommen. Aber auch Kränkungen, Verluste oder andere kleinere oder größere soziale und zwischenmenschliche Katastrophen führen Betroffene an die Grenzen ihrer Bewältigungsstrategien.

Die Zeichen und Symptome der verstimmten Lebenskraft erlauben es in solchen Fällen selten, auf etablierte therapeutische Leitlinien zurück zu greifen. Wahrnehmen und Zuhören sind dann die Voraussetzung dafür, den im Einzelfall geeigneten Therapiezugang zu finden. So findet Homöopathie in einem integrativen Behandlungskonzept ihren besonderen Stellenwert.

Umbrüche gehören zum Leben, Krisen können Wendepunkte von gefährlichen Entwicklungen sein. Lassen Sie uns ausloten, welche Hilfestellungen und Auswege wir bei körperlichen oder emotionalen Ausnahmezuständen anbieten können! Die Expertise der Referentinnen und Referenten aus unseren drei Ländern verspricht einen spannenden Kongress.

Mit herzlichen Grüßen, Ihr Kongress-Team

Download PDF-Flyer
Informationen & Anmeldung auf der Kongresswebseite www.homoeopathie-kongress.de