Suche

Suche

FAQ zur Forschung

FAQ HRI Homöopathie

Hier finden Sie Antworten auf die meistgestellten Fragen zur Homöopathie-Forschung

Die Studien zeigen: Homöopathie ist wirksam

Forschungsreader

Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Homöopathie hat 2016 einen 60-seitigen Forschungsreader vorgelegt. Mehr...

Bertelsmann Gesundheitsmonitor: repräsentative Studie zur Homöopathie!

Bertelsmann Gesundheitsmonitor

Unter ärztlicher Homöopathie besserten sich bei mehr als 80 Prozent der Patienten mit akuten und chronischen Erkrankungen das Allgemeinbefinden und die seelische Verfassung. – Am deutlichsten gingen jedoch die körperlichen Beschwerden zurück (85 Prozent).

Lesen Sie die komplette Studie hier.

Weiterbildungsportal

Weiter- und Fortbildung

Hier starte ich meine Weiter- und Fortbildung Homöopathie

Praxis mit Zukunft!

Flyer Junge Ärzte

Laden Sie unseren Flyer "Praxis mit Zukunft" als PDF herunter, weitere Informationen erhalten Sie im Bereich "Mitglied werden".

Homöopathie Forschungs-Reader

DZVhÄ-Studienübersicht Homöopathie-Forschung

Kontakt Pressestelle

Hauptstadtbüro Komplementärmedizin

Axel-Springer-Str. 54 B

10117 Berlin

Tel.: 030-325 97 34 18

E-Mail: presse@dzvhae.de


Größere Kartenansicht

EASAC: Arbeitsgruppe kritisiert Homöopathie mit einseitiger Studienauswahl

Eine Arbeitsgruppe des Zusammenschlusses europäischer Wissenschaftsakademien (European Academic Science Advisory Council, kurz: EASAC) veröffentlichte Ende September 2017 eine Stellungnahme zur gesundheitlichen und wissenschaftlichen Anforderung an homöopathische Behandlungen und Arzneimitteln. Sie behauptet auf der Grundlage einer einseitigen Studienauswahl, die Wirksamkeit der Homöopathie gehe über einen Placeboeffekt nicht hinaus. Auf dieser Basis fordert das EASAC: „Öffentliche Gesundheitssysteme, die auf Evidenz basieren, sollten homöopathische Produkte und Praktiken nur dann erstatten, wenn sie nachweislich wirksam und sicher sind.“ Neben dem Ausblenden positiver Studien zur Homöopathie lässt das EASAC dabei außer Acht, dass die Wirksamkeit der Homöopathie bereits bestätigt wurde. In der Schweiz wurde die Homöopathie nach eingehender Prüfung der Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit in die Grundversicherung aufgenommen. Ausgangspunkt dieser Prüfung war eine Volksabstimmung zur Komplementärmedizin. In Deutschland übernehmen aktuell rund Dreiviertel aller gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für eine homöopathische Behandlung bei einem Arzt.

Den obigen Artikel versenden



Was möchten Sie gerne senden?




Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler