Suche

Suche

FAQ zur Forschung

FAQ HRI Homöopathie

Hier finden Sie Antworten auf die meistgestellten Fragen zur Homöopathie-Forschung

Die Studien zeigen: Homöopathie ist wirksam

Forschungsreader

Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Homöopathie hat 2016 einen 60-seitigen Forschungsreader vorgelegt. Mehr...

Bertelsmann Gesundheitsmonitor: repräsentative Studie zur Homöopathie!

Bertelsmann Gesundheitsmonitor

Unter ärztlicher Homöopathie besserten sich bei mehr als 80 Prozent der Patienten mit akuten und chronischen Erkrankungen das Allgemeinbefinden und die seelische Verfassung. – Am deutlichsten gingen jedoch die körperlichen Beschwerden zurück (85 Prozent).

Lesen Sie die komplette Studie hier.

Weiterbildungsportal

Weiter- und Fortbildung

Hier starte ich meine Weiter- und Fortbildung Homöopathie

Praxis mit Zukunft!

Flyer Junge Ärzte

Laden Sie unseren Flyer "Praxis mit Zukunft" als PDF herunter, weitere Informationen erhalten Sie im Bereich "Mitglied werden".

Homöopathie Forschungs-Reader

DZVhÄ-Studienübersicht Homöopathie-Forschung

.

HPV-Impfung

„Die Impfung bietet keinen generellen Schutz vor Gebärmutterhalskrebs.“

Der Bundesverband der Frauengesundheitszentren, zahlreiche Gesundheitsorganisationen und Ärzte- und Patientenverbände haben sich in einer Erklärung gegen den Impfstoff Gardasil® (Sanofi Pasteur MSD) ausgesprochen, der als „Impfung gegen Krebs“ beworben wird.

weiterlesen

HTA-Studie zur HPV-Impfung

HTA-Studie des Ludwig Boltzmann Instituts (Wien) zur HPV-Impfung: Gutachten des LBI HTA jetzt öffentlich - Erwartungen und Realität

Infolge der aktuell umfangreichen Medienberichterstattung zum Thema HPV-Impfung fasst das Ludwig Boltzmann Institut für Health Technology Assessment (LBI HTA) in Beantwortung zahlreicher Presseanfragen an die Studienautorin und stv. Institutsleiterin, Dr. Ingrid Zechmeister, wesentliche Studieninhalte zusammen.

weiterlesen

Techniker Krankenkasse weitet die Integrierte Versorgung Homöopathie auf NRW aus

Bonn, 17. Juni 2008. Ab dem 1. Juli bekommen die 1,6 Millionen Versicherten der Techniker Krankenkasse (TK) in Nordrhein-Westfalen die komplette ärztliche Homöopathie erstattet. Darauf verständigten sich Mitte Juni die Kasse und die Managementgesellschaft des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ). Voraussetzung ist, dass die Behandlung von einem Vertragsarzt durchgeführt wird, der über das Homöopathie-Diplom des DZVhÄ verfügt.


Zeitschrift Homöopathie Sommer 2008

Zeitschrift Homöopathie Sommer 2008

Den Kopf- und Bauchschmerzen davon laufen

Die motorischen Fähigkeiten der 9- bis 16-jährigen Mädchen und Jungen nimmt seit Jahren kontinuierlich ab, das Durchschnittsgewicht zu. Gleichzeitig leiden immer mehr Grundschulkinder an gesundheitlichen Beschwerden. Bereits jedes zweite Kind klagt über Magen- oder Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Nervosität oder Konzentrationsproblemen.

weiterlesen

Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte hat einen neuen Vorstand

Der Hamburger Arzt Curt Kösters ist neuer Vorsitzender des DZVhÄ. Die Delegiertenversammlung des Berufsverbandes wählte ihn am 3. Mai in Bamberg mit sehr großer Mehrheit. Kösters war bisher zweiter Vorsitzender des Verbandes und löst Lars Broder Stange ab, der sich aus persönlichen Gründen nach drei Jahren aus dem Vorstand zurück zieht.

weiterlesen

158. homöopathischer Ärztekongress

Der 158. homöopathischer Ärztekongress findet vom 1. - 3. Mai in Bamberg statt

Bonn, 7. April. Das Motto der Veranstaltung lautet: Homöopathie – akut - chronisch - epidemisch. Gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Homöopathische Medizin (ÖGHM) veranstaltet der Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) seinen Kongress in diesem Jahr.

weiterlesen

Zeitschrift Homöopathie Frühling 2008

Zeitschrift Homöopathie Frühling 2008

Unerfüllter Kinderwunsch? Homöopathie kann helfen

Bonn, März 2008. Immer mehr Paare bleiben in Deutschland ungewollt kinderlos. Jedes siebte Paar ist betroffen, Tendenz steigend. Bei drei Prozent der Geburten, das sind etwa 30.000, gehen verschiedene sterilitätsmedizinische Maßnahmen voraus.

weiterlesen

Repräsentative Umfragen zur Homöopathie

Bonn, März 2008. Repräsentative Umfragen zur Homöopathie zeigen, dass die Homöopathie in Deutschland nicht nur eine beliebte alternative Heilmethode ist, sondern auch immer mehr Patienten die Kostenübernahme durch ihre Krankenkasse fordern. Darüber hinaus gehört Deutschland zu den wichtigsten Märkten für homöopathische Arzneimittel in Europa.

weiterlesen

ZDF – DZVhÄ: Gegendarstellungsantrag homöopathischer Ärzte aus formalen Gründen gescheitert

Bonn, 6. Februar 2008. Der Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) konnte sich mit seiner Gegendarstellungsforderung gegen das ZDF nicht durchsetzen. Aus formalen Gründen hat das Landgericht Mainz den Antrag am 1. Februar zurückgewiesen und heute veröffentlicht. Die Urteilsbegründung liegt noch nicht vor. Über die Aussage selber wurde nicht verhandelt. 

In reißerischer Aufmachung wurde in der Joachim-Bublath Sendung vom 5. September 2007 die Aussage getroffen: „In keiner wissenschaftlichen Studie waren die homöopathischen Mittel wirksamer als die Placebos." ...

weiterlesen

Kein Recht auf Gegendarstellung?

Bonn, 30. Januar 2008. Am 1. Februar wird das Landgericht Mainz in dem Gegendarstellungsverfahren "Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) - Deutscher Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ)" eine Entscheidung fällen.

Grund der gerichtlichen Auseinandersetzung ist die im Wissenschaftsmagazin „Joachim Bublath" vom 5. September 2007 aufgestellte, nachweislich falsche Aussage: „In keiner wissenschaftlichen Studie waren die homöopathischen Mittel wirksamer als Placebos."

weiterlesen

  • PDF
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler