Suche

Suche

Die Studien zeigen: Homöopathie ist wirksam

Forschungsreader

Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Homöopathie hat am 27. Mai 2016 einen 60-seitigen Forschungsreader vorgelegt. Mehr...

Bertelsmann Gesundheitsmonitor: repräsentative Studie zur Homöopathie!

Bertelsmann Gesundheitsmonitor

Unter ärztlicher Homöopathie besserten sich bei mehr als 80 Prozent der Patienten mit akuten und chronischen Erkrankungen das Allgemeinbefinden und die seelische Verfassung. – Am deutlichsten gingen jedoch die körperlichen Beschwerden zurück (85 Prozent).

Lesen Sie die komplette Studie hier.

Weiterbildungsportal

Weiter- und Fortbildung

Hier starte ich meine Weiter- und Fortbildung Homöopathie

Zeitschrift Homöopathie

.

Neue Patienten-Website des DZVhÄ

Achtung

Die Informationen für Patienten des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) finden Sie ab jetzt unter:

www.homöopathie-online.info

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit dem für Sie eingerichteten Online-Auftritt.



Spenden- und Forschungsinitiative Homöopathie

Die Vorstände des DZVhÄ, der Homöopathie-Stiftung und WissHom bitten um Ihren Beitrag zur Homöopathie-Forschung.

Liebe Leserinnen und Leser,

um die ärztliche Homöopathie mittel- und langfristig in unangefochtener Stellung im Gesundheitssystem zu erhalten, ist weitere Forschung unbedingt erforderlich. Diese Forschung muss den wissenschaftlichen Standards genügen, den Patientennutzen der homöopathischen Behandlung bei akuten und chronischen Erkrankungen belegen und in Leitlinien Eingang finden können...

weiterlesen

Zeitschrift Homöopathie

PZ 4/2012Die Zeitschrift Homöopathie berichtet verständlich, unterhaltsam und anspruchsvoll über viele Bereiche der Homöopathie und gibt Tipps zur Selbstmedikation leichter, akuter Erkrankungen und Verletzungen. Die Zeitschrift erscheint vierteljährllich und kostet 8 Euro pro Jahr, inkl. Porto.

  

Die Winterausgabe 2014 erscheint in der zweiten Dezemberhälfte. Titelhema: Was kann die Homöopathie bei Krebs? Die weiteren Themen: 

Wissen: Krankenkassenwechsel und Kostenerstattung bei einer homöopathischen Behandlung • Selbstmedikation Alle Jahre wieder ... Sodbrennen • Arzneimittelbild Lycopodium – Bärlapp • Ärztliche Praxis Was kann die Homöopathie bei Krebs? • Interview mit Dr. med. Wurster „... so können wir doch helfen, die Nebenwirkungen zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern.“ • Fallbeispiel: „Da hat man mir wenig Hoffnung gemacht“ • Rätsel Gewinnen Sie! • Meldungen – Homöopathische Ärzte in Liberia – Neue DZVhÄ-Patienten-Webseite – Barmer GEK: Homöopathie- Versorgung bundesweit ausgeweitet – DZVhÄ-Hausapotheke in neuem Gewand • Wickel, Tees und Globuli Reizmagen und Sodbrennen • Tierhomöopathie Wallach Sisco: Eine Konstitutionstherapie

weiterlesen

Sonderausgabe "Homöopathie und Kostenerstattung" der Zeitschrift Homöopathie

Sonderausgabe der Zeitschrift Homöopathie

Rund 100 Krankenkassen in Deutschland übernehmen bereits die Kosten für eine homöopathische Behandlung in der Kassenpraxis. Grundsätzlich sollten Sie auf die Qualifikation des Arztes achten und sich nicht scheuen zu fragen, ob mit klassischer Einzelmittelhomöopathie behandelt wird. Die beste Ausbildung haben Ärzte mit dem „Homöopathie-Diplom“ des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ). Sie haben eine dreijährige berufsbegleitende Weiterbildung abgeschlossen und verpflichten sich zu einer regelmäßigen homöopathischen Fortbildung.

weiterlesen

  • PDF
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler