Der neue Bundesvorstand des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) wurde gewählt

Der neue Bundesvorstand des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) wurde gewählt

Auf der Delegiertenversammlung des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) wurde ein neuer Bundesvorstand gewählt. Sie fand am 1. Juni 2019 direkt im Anschluss das Deutschen Ärztekongresses für Homöopathie in Stralsund statt.

Neue 1. Vorsitzende ist Dr. Michaela Geiger aus Neckarsulm. Sie wurde mit 45 Stimmen, 5 Gegenstimmen und 1 Enthaltung gewählt und nahm die Wahl an. Sie bedankte sich für das ausgesprochene Vertrauen durch die Delegierten der Landesverbände. Neue 2. Vorsitzende ist Dr. Tatjana Werner aus Oldenburg. Sie wurde mit 44 Stimmen, 6 Gegenstimmen und 1 Enthaltung gewählt, auch sie nahm die Wahl dankend an. Und neuer Vorstand Finanzen ist Gerhard Antrup aus München. Er wurde mit 46 Stimmen, 3 Gegenstimmen und 2 Enthaltungen gewählt. Vorstand Weiterbildung bleibt Dr. Alexandra Schulze-Rohr aus Lübeck. Sie wurde mit 51 Stimmen, 0 Gegenstimmen und 0 Enthaltungen eindrucksvoll bestätigt. Vorstand Studenten/junge Ärzte bleibt Berit Kröner Osnabrück. Sie wurde mit 48 Stimmen, 1 Gegenstimme und 2 Enthaltungen bestätigt.

Die Delegierten der Landesverbände beglückwünschten die neuen und weiterführenden Vorstände. Insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen, großen Herausforderungen für die ärztliche Homöopathie in Deutschland.

Foto: DZVhÄ

1. Vorsitzende: Dr. Michaela Geiger (Mitte), 2. Vorsitzende: Dr. Tatjana Werner (2. v.l.), Vorstand Finanzen: Gerhard Antrup (2. v. r), Vorstand Weiterbildung: Dr. Alexandra Schulze-Rohr (l.), Vorstand Studierende/junge Ärzte: Berit Kröner (r.)